Allgemein

Christmas wrapping!

Heute ging es an´s Geschenke einpacken!
ICH LIEBE GESCHENKE EINPACKEN!

Zwar hatte ich dieses Jahr nicht so wahnsinnig viel einzupacken, aber es macht doch immer wieder Spaß!

Ich hatte zum Verpacken dieses Jahr:
Packpapier, schwarzes Papier mit Sternen, rotes mit Rentieren (z.B. bei Depot; 2€), und Geschenkboxen (z.B. bei Depot; 2 Stk. 3€),
dazu: Ziehband in silber und goldig, schwarz-weiße Kordel (z.B. in einigen Depots im Set mit den 20 Geschenkanhängern für 2€ ),
zum Verzieren/Dekorieren: schwarze Geschenkanhänger, kleine rote Kugeln , Tannenzweige, Schneeflocken-/Sternenanhänger (Bastelladen, Dekobedarf)

Das alles bekommt ihr für wenig Geld und es macht doch was her, ein so schön verpacktes Geschenk zu bekommen! ☺♥

Ich hoffe ich kann denen die noch ohne Ideen sind, ein bisschen Inspiration liefern ☺
PS: Habt ihr eine DIY-Idee ausprobiert? Erzählt mir was ihr verschenkt und ob es euch gelungen ist! 🙂
blog1  blog3


blog4
 blog5

Advertisements
Standard
Allgemein

Sternenteelicht aus Wachspapier

Ihr Lieben Weihnachtsmäuse,

heute habe ich wieder eine schöne Bastel- & Geschenkidee für euch! Nicht ganz so einfach, es bedarf ein bisschen Fingerspitzengefühl, und Geduld, Geduld, Geduld.. Nein jetzt mal im Ernst: Die Anleitung ist für jeden zu schaffen, nur nicht verzagen, wenn ihr einen zweiten Anlauf braucht! ☺

Also was braucht ihr:

  • 1 Bogen Wachspapier (zu Weihnachten in jedem (guten) Bastelladen erhältlich; aus einem Bogen könnt ihr 2 Lichter herstellen)
    IMG_0189IMG_0187
    leuchtende Farben & Motive eignen sich am besten, da sie schön strahlen
  • Schere
  • Lineal
  • Stift
  • Kölschglas oder anderes kleines, schmales Glas
  • Teelicht

So geht ihr vor

1. Papier schneiden:

  • das Papier zu einem 8-Eck schneiden
  • Kantenlänge: 13cm
  • am besten ihr erstellt euch aus Pappe eine Schablone, dann müsst ihr nicht immer neu abmessen

    IMG_0170

2. Falten:

  • Spitze auf Spitze falten, sodass es 1/8 ergibt, wenn alle Ecken gefaltet sind
  • umdrehen
  • Gerade auf Gerade falten, sodass 1/16 entstehen
  • umdrehen
  • die vier Geraden Oben,Unten, Rechts, Links so zur Mitte falten, dass ein Quadrat entsteht
  • umdrehen
  • das selbe in die entgegengesetzte Richtung falten
  • umdrehen
  • nun Berg falten(Zick-Zack), am Ende sehen alle Seiten auf einander aus wie ein Dreieck
  • die am oberen offenen Rand entstandenen Dreiecke nach innen/unten falten
  • nun nur noch die Ecken nach unten
  • am besten nehmt ihr nun das Glas und drückt damit den Boden gerade
  • Teelicht rein, und fertig!

Ich hoffe ihr konntet mit der Anleitung etwas anfangen 😀 Schreibt mir sonst gern wenn Fragen aufkommen!

Kleiner Tipp:
IMG_0184IMG_0174

Die selbstgemachten Pralinen aus meinem ersten DIY könnt ihr sehr schön in kleinen Klarsicht-Tütchen verpacken und zusammen mit dem Teelicht zu Weihnachten verschenken! ☺

Standard